austrian art music productions online     film     exhibition

das projekt    programme     kontakt     credits & links


aAmplify
Austrian Art Music Productions Online
www.amplify.at


Hintergrund

Das Projekt aAmplify – Austrian Art Music Productions Online wurde um das Jahr 2000 vom Komponisten und Musikproduzenten Stephen Ferguson ins Leben gerufen, als das Internet als neues Medium für die multimediale und internationale Musikvermittlung entdeckt wurde. aAmplify war eine der ersten Web-Plattformen für Neue Musik und die meisten Komponisten und Komponistinnen hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine eigenen Websites. Die besondere Idee von aAmplify war jedoch, Komponisten nicht mit Lebensläufen und Werklisten, sondern mit ihren aktuellen, meist auch eigens und in hoher Klangqualität produzierten Werken, Interviews, poetischen Texten, Videos, ihren kreativen Ambitionen und Proben ihrer Partituren und Handschriften zu präsentieren. Damit bietet es einen künstlerisch-lebendigen und plastischen Einblick in gegenwärtiges Musikschaffen.



Der aAmplify Film

Entsprechend der multimedialen Grundidee von aAmplify wurden die Produktionen bald auch von Videodokumentationen begleitet, so sind 15 der 23 Portraitierten mit Videos vertreten. Zur Zeit der Entstehung des Projekts stieß man jedoch hier noch an die Grenzen der Möglichkeiten des Internets – die niedrigen Bandbreiten ließen eine adäquate Auswertung des gesammelten Videomaterials nicht zu.

Der nunmehr neu editierte und auf HD montierte aAmplify-Film nutzt die inzwischen entwickelten Möglichkeiten, digitales Videomaterial auszuwerten und zusammen mit allen anderen für aAmplify entstandenen und geammelten Materialien zu kombinieren: Den Musikaufnahmen, Interviews, Partituren, Handschriften und vielen von den Künstlern bereitgestellten anderen Materialien, Texten und Bildern.





Englische Fassung in Arbeit
 
© Iby-Jolande Varga 2014