IDEENSAMMLUNGEN GESAMMELT SEIT 1989 GEFASST SEIT 1996

„Sie sehen die Umschläge, in welchen gesammelte Texte und Entwürfe aufbewahrt werden. Zuvor waren die Ideensammlungen nur schriftlich festgehaltene unzusammenhängende Notizen. Aber auch wie hier als Filmideen sind sie wiederum nur ein Pool für neue Projekte, und müssen nicht unbedingt gerade in dieser Form realisiert werden.

Im Sommer 2005 habe ich alle Ideensammlungen aus 20 Jahren wieder gelesen, abgeschrieben und in ein 140-Seitiges Buch für den eigenen Gebrauch zusammengefaßt. Obwohl ich die Ideen für stets präsent gehalten hatte, fand ich darin eine Fülle von Vergessenem und Überraschendem, das ich offenbar meist als technisch unrealisierbar verworfen und dann gänzlich vergessen hatte.

Dank der neuen Digital-Produktion, die bestimmte visuelle Effekte unmittelbar umsetzbar macht, welche früher nur durch aufwendige filmische Techniken, wie Mehrfachbelichtungen zu erzielen waren, werden diese Ideen jetzt plötzlich relevant. Erst als überwältigende Materialfülle erschienen, sind sie nun in erster Linie der Stoff für ein neues Animationsfilmprojekt.“

Iby-Jolande Varga, 2009


SEIFENOPER
realisiert 1997 bis 2000 als SOAP BUBBLE OPERA

Technik des Umschlags: Collage aus Prospekausschnitten



AUTOMATEN
Wird ein Teil von LOOPS II The Sequel

Technik des Umschlags: Perlenstickerei, Glaskügelchen frei laufend in Tüll



OPUS 8
Dies ist LOOPS.
In LOOPS I und II fließen viele Ideensammlungen zusammen.

Technik des Umschlags: Transparente Plastik-Stücke. laminiert



SPIELZEUG
Sammeltruhe für mehrere Ideensammlungen auf dieser Seite

Technik des Umschlags:
Braunes Recyclingpapier kontrastierend mit HighTech Laser-Gltzerfolie
Airbrush



ALLE VÖGLEIN
Das Kinderlied "Alle Vöglein sind schon da" als 3D-Partiturfilm
Mit vogelförmigen Okarinas, Animation und Video mit Kindern,
welche auf den Vogelpfeifchen spielen
Wird nur realisiert, wenn Interesse daran entsteht.
Ähnliche Ideen fließen ein in die Projekte der MUSIC ADVENTURE FACTORY

Technik des Umschlags: Glassteine, plastische Elemente mit Gips und Metall-Acrylfarbe




LAUFSTEG
Wird ein Teil von LOOPS II The Sequel
Im Radio hörte ich einmal den Satz "T-Shirts, die Tagebücher unserer Zeit"
Vielleicht wird einmal was daraus

Technik des Umschlags: Montage aus Karton, mit Acryl und Metall-Acryl bemalt




RECYCLING CITY SYMPHONY
Wurde ein Teil von LOOPS

Technik des Umschlags: Wellpappe, Gemüsenetze, Laser-Glitzerfolie, Metall-Farbe



BÄLLE
Ein in seiner ursprünglichen Form unrealisierbares, weil zu arbeitsaufwendiges Projekt.
In Übereinstimmung mit dem Gedanken,
daß jedes Kind die Welt neu entdeckt,
sollten aus Häkelbällen und einfachen gehäkelten Formen
die Welt vom Urknall bis zu den Lebewesen entstehen
Ideen daraus fließen ein in LOOPS II The Sequel

Technik des Umschlags:
Braunes Recyclingpapier, Laser-Glitzerfolie,
gehäkelte Buchstaben, Farbfotokopie eines Häkelobjektes



EINE KLEINE KOSMOLOGIE DER MUSIK
Neben LOOPS sind Projekte für die interaktive Musikvermittlung die mit Abstand wichtigsten
Aktuelles immer wieder im filmkunst BAUMHAUSKINO und bei den MUSIKPROJEKTEN

Als MUSICOSMICA in den letzten Jahren mit Story un allen Details ausgearbeitet.

Technik des Umschlags:
Blaue und ungefärbte Aluminiumfolie, Perlenstickerei auf Tüll
Metall-Acrylfarben auf Plastikfolie, laminiert
Perlhäkelei mit Silberdraht und Hämatitsplittern
auf rot bis violett geflammtem Knittersamt aufgenäht,
mit laminiertem Rahmen verstärkt



DIE BUNTEN SACHEN
realisiert als 3stündige Videoimprovisation als Rolle für Ausstellungen 1998
und als interaktive CD-Rom 2001, 2008 zu einer DVD/DVD-Rom zusammengefaßt
DIE BUNTEN SACHEN

Technik des Umschlags: Filz aufgestickt auf Tramin



TITANEN
Eine Geschichte eines kleinen Mädchens
Realisierung derzeit nicht geplant