Bei integrierten Gesamtkonzepten könnte man von Corporate Identity sprechen, doch ist bei künstlerischen oder kulturellen Projekten manchmal ein innerer Zusammenhang zwischen Website, Logo, Drucksachen wichtiger, als ein vordergründig einheitliches Erscheinungsbild.

BEISPIEL INTEGRIERTES KONZEPT AUSSTELLUNG-PRINT
Reale Ausstellung, Drucksachen (Plakat, Einladungen, Katalog), online-Präsentation und Dokumentation, virtuelle Ausstellung (CD-Rom Programmierung und Labelgestaltung) mit online-Demo.

INTEGRIERTES KONZEPT LOGO-PRINT-WEBDESIGN
Vom Logo über das Webdesign, den Stempel, Drucksachen bis zum DVD-Label und PPT-Präsentation.

INTEGRIERTES KONZEPT BUCH-ANIMATIONSFILM-COMPUTERSPIEL
www.musikspiele.at/karnevaldertiere



„Im Kapitel Gestaltung sind hauptsächlich Arbeiten zusammengefaßt, die oft zwar in digitaler Umgebung entwickelt werden, aber in der konkreten Welt Gestalt annehmen: Austellungen und Drucksachen.

An oberster Stelle stehen hier Bücher, deren Gestaltung gilt zumindest technisch gesehen meine jüngste Liebe. Vom Ausstellungskatalog, über das Bilderbuch bis hin zum Bildband als Künstlerportrait, wobei letztere noch in der Entstehungsphase sind. In letzter Zeit entstand auch eine Reihe von Logos. Zu einer kontinuierlichen Beschäftigung wurde in den letzten Jahren - gleich nach der Entwicklung von Websites - die Erstellung von Drucksachen: Folder, Flyer, Briefpapier und Visitenkarten, CD und DVD Covers und Labels. Oft handelt sich um integrierte Gesamtkonzepte.”

Iby-Jolande Varga 2011