Die weiter unten beschriebene Vorliebe für den spontanen Einsatz des Mediums inspiriert zur extensiven Verwendung der Einzelbilder (Stills). Mit dem Fotoapparat praktisch unmöglich zu erreichende Unbemerktheit des Filmenden und ungewöhnliche Kamerawinkel, Einstellungen in Bruchteilen von Sekunden, die sonst unbeachtet verfliegen.

NEU: Durch den Umstieg auf hochwertige ebenso unauffällige kleine HD-Kameras ist nun die Auswertung der Stills auch für Print möglich!

BEISPIELE VIDEOSTILLS UND BILDERSERIEN
Bilderserien von Musikproduktionen und Theateraufführungen.

Braucht man die Aufnahmen nicht in hoher Auflösung für den Print, so gewinnt man auf diese Weise einzigartiges Material für Websites, Slideshows und DVD-Produktionen.



„Video Kamera und Schnitt zu betreiben ist an sich ein eigener Berufszweig. Für eine Animationsfilmerin ist speziell die Konzentration auf Aspekte, die im Kontrast zur sonstigen Tätigkeit - der Arbeit mit Einzelbildern - stehen, von großer Faszination: Die Kunst des unauffälligen Einfangens von Bewegung mitten im Geschehen, mit kleinen hochwertigen HD- und zuvor miniDV-Kameras, ohne großen technischen Auwand und, soweit möglich, unter gegebenen Lichtverhältnissen. Beim Schnitt kommt wiederum die Bewegungserfindug bei der Animation zu Gute; die spontan gewonnenen Laufbilder werden dabei Einzelbildweise analysiert.

Ergebnisse dieser Arbeit sind sehr lebendig, besonders auch bei Musikerportraits.”

Iby-Jolande Varga 2009