URBAN DIARIES PRODUKTIONS-TAGEBUCH
Iby-Jolande Varga, ab 19. Mai 2009
CYCLES, PLASMA | Projettitel: STARGATE | Projektbeschreibung und fertiger FIlm >

<<< INHALTSVERZEICHNISSEITE 1SEITE 2SEITE 3SEITE 4SEITE 5SEITE 6


Direkt auf vimeo ansehen >
Watch it on vimeo directly >

Arbeitstitel STARGATE – Zeichnung 5 24-Frame Loops:
23. September 2021
Komme gut weiter mit Zeichnung gelber CYCLE.
Unten:
Diese Animationen sind nach Fertigstellung des Projekts hier eingefügt worden:


26. September 2021
Werde mit CYCLE Gelb fertig.
27. September 2021
CYCLE Blau begonnen.

11. Oktober 2021
Animation Blau abgeschlossen.
12. Oktober 2021
Animation Rot begonnen, Grün vorbereitet.

30. Oktober 2021
Rot beendet. Grün begonnen.
23. November 2021
Grün wird fertig. Pink begonnen.
18. Dezember 2021
Pink fertig.
Übertragung der Animationen auf 5 Lamellen-Objekte:
26. Dezember 2021
5 schwarze Leisten-Rahmen aus Metall bestellt.
29. Dezember 2021
Rahmen kommen an, sind perfekt! Beginne, die Stargate-Animationen dafür auszuarbeiten.
31. Dezember 2021
Alle Stargate Animationen angeglichen, (Blau) Pink ganz neu (Rauten)
1. Jänner 2022
weiter (Grün) – habe es letztlich halbiert (nur liegende Dreiecke, angesichts der neuen Rauten.
2.–6. Jänner 2022
Pink neu.
21.–26. Jänner 2022
Weiter (Grün)
5x 24 Lamellen mit Stoffdruck (statt auf Leinwand gemalt):
17. März 2022
Recherche Druck auf Stoff für Stargate-Animationen. Bestelle Papier-Strohhalme (für die Gelenke).
17. Mai 2022
Recherche Druck auf Stoff für Stargate-Animationen, denn das Malen von so vielen Lamellen wird sich aus dem Leben nicht ausgehen, ausßerdem sind die Linien teils sehr fein und komplex. Finde einen Anbieter, der verschiedene Leinwand-Stoffe bedruckt. Bestelle ein Musterheft. Formate, die akzeptiert werden: TIFF, JPG, PNG, Max 25 MB und 10.000 x 10.000 px, CMYK-Profile

Unten: Der erste Frame der Animation mit dem neuen Hintergrund, die Lösung mit den gleichfarbigen Linien macht die Wirkung stark …
Links: verglichen dazu war der bisherige Hintergrund eher geschmäcklerisch – als Weihnachtsgruß GIF Animation hat es sehr gut funktioniert …
19. Mai 2022
Eruiere Größe für Lamellen, drucke ein Beispiel aus = 17 cm. Die CottonBee sind 150dpi, TIFF, CMYK, max 10.000 x 10.000 px, entspricht ca. 160 c,m, Stoffbreite bei Gabardine wäre 147 cm. Das bedeutet, ich werde wohl mehrere Stoffabschnitte drucken lassen.
Bei 17 cm gehen sich etwa 8 x 8 Felder (136 cm) aus – es ist gut, daß es den Spielraum, insgesamt 11 cm gibt, kann man verteilen („TIFF, JPG, PNG, Max 25 MB und 10 000 x 10 000 px, CMYK-Profile“).
= 1 Stoff mit 24 x Gelb, 24 x Blau, 16 x Grün = 8 x 8 = 64 Felder
+ 1 Stoff mit 24 x Rot, 24 x Pink, 8 x Grün = 56 Felder
21. Mai 2022
Eingelangt sind auch wesentlich längere ganz weiße Papier-Trinkhalme, die auch exakt den richtigen Durchmesser haben, um die Lamellen an den Stangen fein beweglich zu halten, insbesondere war das nützlich bei der selbstklebenden Leinwand, da sie sonst doch an der Nahtstelle an die Stange klebte..
25. Mai 2022

Die Stoffproben von CottonBee sind angekommen und sehr attraktiv. Ich werde vermutlich bei der Gabardine, dem schwersten bleiben, obwohl Halbpanama und Bio Canvas ebenfalls in Frage kommen. Mit der Gabardine hat man zwar eine sehr strukturierte Oberfläche, aber wohl nicht mehr, als die schwere Leinwand der Sonne 2. Es wird eine Arbeitsersparnis sein, wenn man das Ganze nicht auch noch mit einer Einlage versteifen wird müssen, sondern wohl der Weißleim ausreichen wird. Der Canvas wäre nur 140 breit, da würden nur 4 cm abfallen bzw. zu verteilen sein.
29. Mai 2022
Bereite die Bildsequenzen für die Stoffe auf, montiere via InDesign und bestelle sie, entscheide mich letztlich für den Canvas, der auch ausdrücklich als für Buchbinderarbeiten geeignet beschrieben wird. Trotz der Beschreibung für 150 dpi zeigt das Online-Design-Tool in der automatischen Anzeige 300dpi an. Das wäre aber auch egal, wenn es erkennbar wäre, da ich teils ohnedies übermalen werde. Um die ganzen Längen (Halbmeter-Schritte sind möglich) auszunutzen habe ich nur nochmals die gelben platziert, es war keine Zeit hier etwas Spezielles zu finden oder zu entwickeln.
3. Juni 2022
Inzwischen sind die phantastischen bedruckten Stoffe eingelangt! Von der perfekt programmierten Website, über das prompte Service, den reizenden Musterheftchen samt 20 € Erstgutschein bis zur liebevollen Verpackung stimmt hier einfach alles!
6. Juni 2022
Vom Foto oben rechts sieht man, daß die Drucke ganz genau in die Rahmen passen werden. Nach einigen Klebe-Experimenten mit Randstückchen sehe ich, daß man ohne weitere Verstärkung wird arbeiten können. Auch kann ich es voraussichtlich zickzack falten statt zu zerschneiden, sodaß die einzelnen Bilder – im Ggs. zu SEEDS verbunden bleiben können [spätere Anmerkung: Das erweist sich als für die Stop Motion Animation als unüberwindliches Hindernis, alles mußte neu gedacht und gemacht werden]. Nachdem ich Gelb in Ausnutzung der möglichen Fläche doppelt habe, gibt es auch Spielraum für einen allfälligen Fehlversuch.
Für die Fertigstellung der STARGATE Objekte warte ich die Lieferung des Weißleims ab.
24. Juni 2022
Befasse mich mit 3D Scan-Software, installiere wieder Foto 3D (für Würfel), mache nach langem Übungen.
14. Juli 2022
Mache 2. (von den 5) Rahmen
17. Juli 2022
Rahmen Nr. 3.
30. Juli 2022
Die beiden restlichen Metallrahmen ausgearbeitet.
31. Juli 2022
Scheiben für Lamellen-Obejtke für alle Rahmen vorbereitet.
21.-26. August 2022
Mit gelbem Stargate-Objekt aus Duplikat als Test begonnen (viele Versuche).
26. August 2022
Befasse mich mit den 360° Fotos im Lampion für den Abflug aus der Sternenkarte [spätere Anmerkung: Dies ist die ursprüngliche Idee, die zur Gestaltung der „Buchdeckel“ führte]. Dennoch sollte der Abflug dunkel sein, 360° Animation mit am Ende Landung auf dem quadratischen Spielfeld!
Unten: Setup mit dem Lampion für 360° Fotografie.
Unten: Die heutigen Experimente (Photoshop div. Effekte auf den Hintergrund angewendet und erneut animiert).
27. August 2022
Schneide alle gedruckten Stoffe zu, färbe alle Papierröhrchen schwarz.
28. August 2022
Links: Die Arbeit der letzten Tage. Es ist gut, daß ich die gelbe Sequenz 2x habe, ohne das Kopfband (bestellt!) ist es oben und unten sehr roh. Auch habe ich alles mit dem neuen Wissen bei Version 2 gleich genauer machen können, das neue Rollschneider-Lineal kam erstmals zum Einsatz. Ferner erwies es sich als notwendig, die Röhrchen zu färben (in Airbrushfarbe getaucht).
Weiter Entwicklung des Setups für 360° Fotografie:
1. September 2022
Mache Testfoto von Mini-Spielfeld im Lampion (wird zum Ende-Buchdeckel).
Die 30 x 30 Miniaturausgabe des Spielfeldes paßt perfekt in den Lampion – hier skizzenhaft aufgebaut und dennoch schon wirkungsvoll. Hier stellt sich dann nun wieder die Frage, ob das Ganze nicht in diesem Fall doch hell zu denken wäre, wie ursprünglich MUSICOSMICA. Denkbar ist freilich auch ein Wechsel, je nach Bedarf, von hell nach dunkel und umgekehrt.
Übergänge könnte man sicher sehr reizvoll mit der Idee der Schatten gestalten, wie ich sie ursprünglich für die filmkunst 360° Website gedacht hatte, der erste Versuch war mit den Kugellichtern – unten Setup und Resultate:
Konstruktion der Lamellen-Objekte – 1. Versuch:
7. September 2022
Gestern ist das Kapitalbändchen geliefert worden, das wird wunderbar funktionieren – und wenn der melierte Teil hervorblitzt, wird es die weiße Kante des Stoffes verschleiern.
10. September 2022
Ich werde wohl am besten die Lamellen doch mit Papier-Einlage aufbauen:
Größe: à 8,6 x 17,2 cm, davon 24 Stück / Objekt, das Papier soll nicht zu schwer sein.
Kapitalbändchen oben und unten ankleben (also 48 Abschnitte á 8,6 cm lang > auf den Stoff kleben erweist sich als besser! Die schwarz gefärbten Papierröhrchen auf einer Seite ankleben.
Es wird ordentlich, aber nicht gerade perfekt.
10., 11. September 2022
Stargate Objekt GELB – 1. von 3 Abschnitten mit neuer Konstruktion.
12. September 2022
Baue das Objekt zusammen.
13. September 2022
Objekt in Rahmen eingebaut. Ist gut, nicht perfekt. Material für die weiteren 4 Rahmen begonnen vorzubereiten.
14. September 2022
Material für alle 4 Rahmen. Konzept für STARGATE-Film, als Holzbuch Studie III
Wenn ich das so denke, könnten die Stargate-Objekte auch für ein extra Projekt im Lampion liegend animiert werden, das wäre viel einfacher als stehend und die Übergänge könnten in eine 360° Animation eingezeichnet werden. Das wäre dann für beides – den Film und eine extra Film-Miniatur einsetzbar:
Sternenkarte Quadrat neu, 360° Animation zu Stargate Gelb, wobei es von der gelben Kugel ausgeht, das ist dann lustig zu denken, daß sich vielleicht die Kugelfarben entlang der 360° Animation in Bahnen ausdehnen, bis sie animiert werden etc. Zuletzt Mündung am neuen Spielfeld, das könnte einfach weiß sein, wie bei der sehr attraktiven Testaufnahme.

FAZIT: Produktion einer STARGATE Miniatur, dafür sind folgende Schritte nötig:
  • Sternenkarte quadratisch neu, alles nicht fixieren, sondern wie bei der Spielfeld-Miniatur nur auflegen
    Die fünf Farben als Quader aufstellen, diese aus Styropor mit Gipsbinden-Ummantelung machen, verschiedene Höhen (1 – 5 Schichten).
  • Alles im Lampion filmen, ev. reichen Fotos, mit und ohne Lämpchen außen.
  • Für die Stargate Objekte lediglich einen schwarzen Hintergrund auflegen (wenn überhaupt nötig) und die Objekte einfach im Reprostativ animieren (einspannen).
  • Film mit 360°-Animationen anlegen
  • Als Sequenz nach RoughAnimator importieren
  • Übergangs-Animationen in diesen über den Film zeichnen.
Alternativ könnte man – und das wäre wahrscheinlich noch reizvoller – die beiden Endpunkte als Deckel für ein gedachtes Buch mit den 5 Metallrahmen machen, d.h. einfach auf Holz oder Pappe 21x21 cm malen und mit Magneten verbinden. Überhaupt könnte man alle fünf Rahmen samt diesen Deckeln mit Magneten verbinden (probiere es mit den vergoldeten Würfeln, sieht sehr schön aus und ermöglicht ein wenig Spielraum zwischen den Rahmen.
Der Titel wäre dann
Holzbuch Studie III: STARGATE

Die Technik wäre noch erweitert gegenüber Studien I und II:

Gezeichnete Animation, Objektanimation, 360° Animation. Das Blättern fiele freilich weg oder könnte ganz am Anfang und am Ende doch stattfinden:

Buch geht auf mit Titel-Animation, im Deckel innen erscheint die Sternenkarte (dann braucht man freilich keine Quader). Die Buch-Rahmen sind sichtbar, alle leer. Sie werden auseinandergezogen, bis nur mehr die Sternenkarte übrig ist (unmerklicher Übergang zu 360° Hintergrund). Dann wie gehabt, am Ende der umgekehrte Prozeß.

Die Vorstellung, diese Serie von Studien doch fortsetzen zu können, ist sehr befriedigend.
15. September 2022
Bestelle 6. Metallrahmen (finde ihn auch in Gold!) für den „Buchdeckel“ (werde zersägen und Karton einlegen). Damit kann dann auch der Deckel einfach mit Magneten verbunden werden. Bestelle auch ausreichend Gold-Magnete nach!
16. September 2022

Heute will ich es wissen und mache einen raschen Stop Motion Test mit dem ersten Objekt: Obwohl es wirklich ungenau ist, verleiht genau das der Animation einen Schub an Energie, denn man nimmt die gedruckte Animation vollkommen ausreichend wahr. Noch etwas sorgfältiger animiert wird das gut funktionieren. Die Schwierigkeit bei der Konstruktion dieses Objekts ist ja, daß ich die Streifen nicht zerschneiden wollte, d.h. so verzieht sich alles nach allen Richtungen – ob nun mit oder ohne innere Verstärkung durch das Papier.
19., 26. September 2022

An Objekt 2.
27. September 2022
Objekt 2 (Blau) wird fertig, mir geht bald das Material aus.
29. September 2022
Bin in Versuchung, einen 2. Goldrahmen zu bestellen …
30. September 2022
Die Buchenstäbe und Gewindestangen werden schon geliefert! Damit kann ich jetzt alle fertig machen. Die Messingkugeln herrlich!
2.-8. Oktober 2022
Objekt 3 begonnen, 2. Goldrahmen bestellt, ist super. Zuletzt Objekt 5 abgeschlossen. Das gelingt und ich werde diese Arbeit gleich sehr vermissen.
9. Oktober 2022
Gestern ist die Konstruktion des Objekts fertig geworden! Habe letztlich 2 Goldrahmen der selben Sorte gekauft (das Objekt ist ziemlich teuer!), um 2 verschiedene „Buchdeckel“ zu machen. Hier erste Fotos:
Unten: Das letzte der 5 Objekte beim Zusammenbau. Unten: Hier ist deutlich zu sehen, warum die Objekte schwer zu animieren sein werden, die Seiten öffnen sich unkontrolliert.
13, 14. Oktober 2022
„Buchdeckel“ Material zugeschnitten, mit Umsetzung begonnen. Verwerfe am Ende des Tages.
15. Oktober 2022
Heute wird das STARGATE – Holzbuch III fertig! Mache Vorbereitungen für den Dreh. Wie beim Probelauf die Animation von oben im Reprostativ mit einer besseren (höheren) Befestigung und für die 360° Fotos hole ich den Lampion in den Tricktisch und alle in Frage kommenden Lampen und Lichterketten hervor.
Faktum ist, daß sich eigentlich das Spielfeld, also „Buchdeckel ENDE“ hergibt für einen Übergang von GELB und nicht vom letzten, PINK. Werde sehen, wie lösen, ev. GELB am Anfang und am Ende …
Unten: Die neuen „Buchdeckel“
Unten links: Wie geplant – rechts: GELB hat ebenfalls 25 (animierte) quadratische Felder, wie das ENDE.
Experimente mit 360° Videos als Animationsvorlage (verworfen):
17. Oktober 2022
Studio weiter reinigen (Pinsel etc.). Vorbereitung 1. 360° Foto (Buchdeckel 1).
22. Oktober 2022
Licht 1 (farbig) für 360° Fotos „Buchdeckel 1“ eingerichtet.
25. Oktober 2022
360° Test-Foto „Buchdeckel 1“ hell. Ev. nur hell nicht nötig (d.h. nur Effekte, alles andere normale Fotografie / Stop Motion).
26., 27. Oktober 2022
Mache Stop Motion „ernsthaft“ von oben – verworfen. Nur stehend. Erforsche AE weiter für 360° wg. Kontrolle des Easings. 360° Fotos nur für Licht. Jedes mit Buchdeckel 1 und 2 eingelegt.
27. Oktober 2022
Befasse mich weiter mit Material zwischen den Stargate-Objekten. Die Bauble ist sehr nett, aber die Animation derselben nicht genug ergiebig, habe die Idee, Lichterketten hineinzuhängen und mit 360° Video durchzufahren. Das Ergebnis ist ansprechend, aber wenig kontrollierbar.

Unten: Es ist freilich sehr lustig, wenn sich eine Kugel quasi umdreht und ein Loch wird.
Was beim Tunnel fehlen wird, ist das schöne zulaufende Ende, aber ich kann ja beide Video-Ansätze kombinieren.
So greife ich als nächstes zu den schönen großen Metallringen – kleiner als für das Musicosmica-360° Setup – und hänge die Lichterketten ein, sodaß eine Art Tunnel entsteht. Habe dann über 2 m Fahrt in eine Richtung. Es ist zwar bei der Enge die Stitching-Naht zu sehen, aber es ist attraktiv, daß die Kugeln und Ketten an die Kamera stoßen. Es ist ja auch insofern ideal, als ich diesen Effekt habe, dabei aber das Material selbst nicht zu verwenden gedenke, nur als LAV, um darüber zu zeichnen.
28. Oktober 2022
Das Setup ist ja nett, aber das Resultat weiter zu willkürlich. Heute mache ich folglich dann nur systematisch Farbvarianten mit dem Lampion. Dennoch bringt mich dieser Umweg vermutlich auf den richtigen Gedanken, um diese Reise folgerichtig auf dem Spielfeld landen zu lassen: Jede Farbe kann mit einem geometrischen Körper assoziiert werden. Also:
GELB: Kugeln (Kreise am Ursprung) und Würfel (Quadrate am Ende)
BLAU: Quader
ROT: Torus und | oder Zylinder
GRÜN: Tetraeder und | oder Kegel
PINK: Oktaeder
Die Frage bleibt bestehen, wie man einfache geometrische Körper über eine Ebene von Video animieren kann, fand bis jetzt keine Methode mit den eigenen Mitteln.
Finale Fotos für die 360° Übergänge mit farbigem Licht:
Mit Halogen-Scheinwerfern und vorgesetzten Glas-Farbfiltern, einige zusätzliche Farbtupfer mit farbigem LED-Licht. Letztlich verwende ich aber die ganz einheitlichen.
Nach einiger Recherche stellt sich heraus, daß After Effects ab der Version 2023 3D-Objekte wird einbinden können (auch schon bei einer Beta-Version).
Vorerst werde ich einfach in Strata 3D solche einfache Objekte generieren und sie in sich animieren, um sie 2D zu montieren und zu animieren.
Eine weitere Errungenschaft heute ist, daß mir das Drehkonzept für das STARGATE-Buch klar wird: Ich werde erst nur ein Objekt zwischen die Buchdeckel geben, es beim Öffnen nicht animieren und alles Gelbe sorgfältig wegretuschieren (also nur Schwarz). Am Ende kommt dann ein Objekt nach dem anderen ins Bild, bevor der Buchdeckel zugeht.
29. Oktober 2022
Titelfotos Buchobjekt, 3D Objekte in Strata generiert (werden für dieses Projekt verworfen und – nur die Würfel-Animationen – erst für CUBECLOUD eingesetzt werden), 360° Foto besseres Blau. Projekt wie immer, über 2K angelegt.
30. Oktober 2022
Montage mit Rahmen-Foto auf 360° und elektronischen Animationen Weiß>Gelb. Stop Motion Test Buch auf – 1 Tag für das Projekt.
31. Oktober 2022
Stop Motion wiederholt, der schwarze Rahmen muß leer sein. Komme durch, Übertragung auf RA.
1., 4. November 2022
Alle 360°-Zwischen-Sequenzen. Stop Motion Objekte vorbereitet.
14., 15. November 2022
Stop Motion der Objekte (doch besser von oben, aber mit Spot).
17.-20. November 2022
Stop Motion Ende mit Buchdeckel 2 weiter vorbereitet (voraussichtlich mehrere Perspektiven). 1 Symmetrie. Finde wahrscheinlich Lösung – Scheinwerfer auf Schiene! Beginne etwas mit Titel (mit Spirale). Stop-Motion Durchgang mit dieser Einstellung (brauchbar, wider Erwarten). Weiter Titel-Animation.
Neuer Titel, aus STARGATE wird PLASMA:
21. November 2022
Ev. neue Titel-Idee für STARGATE: PLASMA LINK oder nur PLASMA.
Inzwischen habe ich alle Stop Motion Sequenzen für das Projekt gemacht, werde sie nach und nach im Zuge der Produktion verarbeiten. Diese beginne ich nun mit der Titelsequenz – über der Stop Motion Sequenz am Beginn – und zwar für das Holzbuch III Projekt. STARGATE klingt ja gut, aber ich sehe, es gibt eine Serie bzw. einen Kinofilm (was Erwartungen wecken kann), auch bin ich mir nicht mehr sicher, ob das wirklich passend ist, zumal es sich nicht um eine Sternenreise handeln wird und auch graphisch eher nur das GATE erfüllt ist, nicht aber das STAR.
Ich habe in meinen Do-Lists die eine Version des Effekts „Plasma“ genannt und frage mich, ob das nicht auch ein schöner Titel wäre. Habe gerade einen Wikipedia-Artikel dazu gelesen, daß auch der interstellare Raum mit Plasma gefüllt ist und auch die verschiedenen Plasma-Lichteffekte (Lampe, technische Geräte, Blitze, Nordlicht, Sonnenkorona etc.) sind ja visuell sehr attraktiv.
Links der Effekt, hier beim aufgehenden „Buch“. Ein Arbeitstitel könnte sein: PLASMA LINK – Holzbuch Studie III – klingt eigentlich ganz gut. Oder ganz einfach PLASMA – Holzbuch Studie III. Auch möglich: PLASMA PLAY, PLASMA PASSAGE. Kürze wäre allerdings für den Titel vorteilhaft, diese Art von Schrift allerdings unpassend, sie muß bei diesem Titel weicher sein.
Bei meinem ersten Titel-Anlauf verbinde ich diesen mit einer Spirale-Animation, die ich in meinen Studien für CYCLES gemacht hatte, also nur 24 Frames.
ab 24. November 2022
Feinheiten neuer Plasma-Schriftzug, auf iPad übertragen, verwerfe damit Spirale, ist wesentlich besser! – Freie Animation möglich.
Der neue PLASMA Schriftzug macht mehr Freude, paßt besser zu den Animationen und läßt sich ganz frei und ohne die Spirale als belebendes Element animieren.
Konstruktion der Lamellen-Objekte – 2. Versuch & Montage:
ab 6. Dezember 2022
Idee zu 360° Verwandlung Plasma Titel.
ab 13. Dezember 2022
Inzwischen habe ich den PLASMA Schriftzug mit 360° Effekt animiert und zeichne nur Übergänge. Ihn in sich zu animieren gelang nicht auf befriedigende Weise, entweder man antizipierte das Kommende oder es war belanglos.
Beschließe, die Stargate/Plasma Objekte neu zu machen. Habe viel Zeit investiert, aber es hat nicht geholfen, das Konzept war falsch. Ich hatte nicht an Saumzugabe gedacht und außerdem ja nicht damit gerechnet, daß ich sie nicht zerschneiden möchte. Das bedeutet, ich werde auf jedes der 24 Gelenke ein Element befestigen, das auf der Rückseite glatt schwarz ist. Jetzt gilt es, einen perfekten Schnitt zu machen: Innen ein 1,8 cm Abstand, den man absteppen kann, um die Stange einzuziehen, Saumzugabe oben und unten, und links und rechts einen ausreichend großen Umschlag, um die gesamte Rückseite zu bedecken. Die Ränder können gesteppt werden oder nur einfach geklebt. Das Ganze wird dennoch nicht dicker, als das jetzige, da ich auf die Kaschierung auf Papier, die Stangen und auf die Kapitalbändchen verzichten kann. Der doppelte Stoff sollte reichen, auch wenn es dann ein weiches Buch wird. Man könnte auch an Bügelvlies denken. Es muß unbedingt ein feines, gleichsam perfektes Objekt werden, das auch dem Vergleich mit HOT SPOTS und SEEDS standhält.
Mit etwas Bauchweh investiere ich nochmals in das Objekt: Ich stelle fest, wie sehr mich das deprimiert hat, daß es so offensichtlich schlecht ist. So werde ich die Objekte auflösen noch bevor die neue Lieferung kommt. Diese Objekte müssen ja besonders gut zu handhaben sein, ich will sie ja auch frei stehend animieren können. Arbeite also heute einen Schnitt aus und bestelle.
16. Dezember 2022 – 1. Jänner 2023
Stoffdrucke wieder sehr gut, Schnitt funktioniert, mache 2 Beispiele, Nr. 2. schon auf alle übertragbar (Saum an der Naht nicht kleben, sonst kommt die Maschine nicht durch). | Alle Objekte sind fertig, zuletzt Pink. Jetzt kann die Produktion weitergehen.
ab 7.-29. Jänner 2023
Arbeite an PLASMA Titel, nämlich die 360° Verwandlung abzupausen, da sie zu glatt ist für diesen Kontext. Sicher eine übertriebene Übung, aber es ist definitiv besser.
ab 13. Februar 2023
1 Tag für Plasma, Titel eingebaut und als 2. Vorlage Animation Kugelprojektion eingebaut. Beginn Umsetzung der Übergänge. Weiter Weiß > Gelb, komme gut voran. Ohne weiteres alle so vorbereiten – dürfte funktionieren. Letzter Abschnitt vor Rahmen und in neuer Ebene Punkte.
ab 21.-30. März 2023
Übergänge neu mit eingearbeiteten Loops: Gelb > Blau: Blau ist wie bei Gelb nachzuzeichnen.
22. März 2022
Blau > Rot funktioniert auch so, aber Zoom zum roten Objekt Sequenz ohne roten Ausgangspunkt neu exportieren oder nachzeichnen (roten Punkt extra animieren, wie bei Gelb). Fazit: mit der Umsetzung ab Gelb > Blau beginnen und dann nach und nach weiter, statt nochmals alles vorzubereiten, könnte sich wieder ändern.
23. März 2023
Statt Nachzeichnen die Loops verfeinern. Blau, sehr schlampig! Bei genauerer Betrachtung nach dem Import in RA ist auch Blau nicht nötig nachzuzeichnen. Lediglich die 24 Frames müssen etwas ausgearbeitet werden. So ergibt sich ein wesentlich reduzierter Arbeitsaufwand:
Die 24 Frames der verbleibenden Loops an den Kanten ausarbeiten (wo überhaupt nötig).
Nochmals auf 360° montieren und zwar einmal mit und einmal ohne „Ausgangspunkt“.
Ohne Ausgangspunkt am Anfang, mit am Ende und nur diese Version nach RA importieren, um diesen – orientiert am 360° Hintergrund – neu zu animieren, wie bei Gelb.
25. März 2023
Komme sehr weit mit dem Projekt. Diese Vorgangsweise hat so gut funktioniert, daß ich nun schon alle 360° Übergänge angelegt habe, mit noch einigen Ideen zur Aufteilung der Animations-Ebenen („Tunnel“ etc.).
Als nächstes brauche ich eine Idee für den Schluß – mir gefällt die Wiederholung von Gelb nicht mehr. Vielmehr könnte ich die kleinen Quadrate, die ich jetzt nach vorne wegfliegen ließ wieder hereinfliegen lassen, und zwar weiß werdend und so auf dem Raster des Buchdeckels landen lassen.
26. März 2023
Mit Montage begonnen. Gelb Verfeinerung. Damit macht das Projekt nun große Fortschritte: Exportierte heute alle als Bildsequenzen, um den Filter anzuwenden. Alles re-importiert.
27. März 2023
Werde mit Montage fertig.
28. März 2023
Stop Motion Gelb (letztlich doch liegend). Bin erleichtert: Stop Motion funktioniert mit dem liegenden Objekt und zwar ohne es zu befestigen. Nehme es immer wieder auf und platziere es an einer Kante. Stehend könnte das selbe Prinzip funktionieren, wenn man die „Seiten“ z.B. mit einem Magneten zurückhält. Darf ja auch ganz glatt sein. Stehend funktioniert es nämlich gar nicht ohne Fixierung.
29. März 2023
Blau. Rot. Grün. Pink. Komme durch!
30. März 2023
Sequenzen be- und einarbeiten. Erster Test mit Gelb.
1. April 2023
Alle Sequenzen (auch Gelb neu) freigestellt. Fotos für Übergänge, Montage Gelb, Blau.
2. April 2023
Restliche Montage, Überlegungen zum Ende. PLASMA ist wohl fertig!
3. April 2023
Es ist notwendig, am Ende eine Art Buch-Zu zu machen, nachdem es am Anfang auch aufgeht.
4. April 2023
Nochmals eingehend an Ende – es wird zuletzt ein Foto, das die Sache ausreichend schlüssig macht. Damit ist PLASMA fertig. Ich verzichte auf ein „Buch zu“ Ende. Es funktioniert weder inhaltlich noch technisch mit diesen schwierigen Objekten.
PLASMA 360° Stop Motion:
Oben: mit den zu weichen Lamellen-Objekten ließ sich die Grundidee, dieses Projekt komplett mit 350° Fotografie und Stop-Motion Animation zu realisieren, nicht umsetzen. Nun kam aber doch die Lösung:
Konstruktion der Lamellen-Objekte – Lösung:
24. Juni 2023
Finde überraschend Lösung für Sanierung der Plasma-Objekte, mache Gelb. „Warne“ Stephen, noch nicht mit der Komposition zu beginnen.
Es also gibt eine neue Entwicklung: Die gute Vorgangsweise bei CubeCloud bringt mich auf die Idee, wie man die PLASMA Objekte in Ordnung bringen kann. Das wird mich vielleicht um 10 Tage zurückwerfen, aber die deprimierende Situation, ein Projekt zu haben, das man weder ordentlich filmen noch ausstellen kann, in das man Geld und schon viel Zeit investiert hat, ist das wert. Habe mit GELB begonnen, alle Nähte aufgetrennt, dort zerschnitten, wo jetzt das „Scharnier“ war und jeweils die aufeinanderfolgenden zusammengeklebt und Trinkhalm-Röhrchen an der Saumzugabe eingeklebt. Das macht schöne feste Lamellen.
25. Juni 2023
Plasma Objekt 2, Objekt 3 begonnen.
26. Juni 2023
Weiter Objekt 3.
27. Juni 2023
Objekt 3 abgeschlossn. Beginne Objekt 4.
Eben habe ich noch die gleichen Trinkhalme online bestellt, weil die von Ikea eine Spur dicker sind, was bei der hier teils doppelten Umklebung mit Stoff doch schon etwas ausmacht, speziell da nun 3 Objekte mit diesen dünneren gemacht sind und ich keine neuen Probleme bekommen möchte. Sollen schon Freitag geliefert werden. Ich kann die anderen für die neuen Objekte einsetzen.
28. Juni 2023
4. und 5. Objekt so weit wie ohne die Halme möglich. Komme weit.
29. Juni 2023
Wird fertig.
30. Juni 2023
Falls die Röhrchen kommen (alle!), 4 & 5 abgeschlossn.
Kann es kaum glauben, PLASMA funktioniert jetzt. Überlegungen zum 360° Dreh.
1. Juli 2023
Bestellung: Stegplatten als Licht-Hintergrund bei 360° Fotos etc.
9. Juli 2023
„Paravent“ für 360° begonnen zusammenzuhängen, geht sehr gut!
16. Juli 2023
Plasma Setup; für 360°.
17. Juli 2023
Plasma 360° Setup ausgearbeitet, Tests.
Inzwischen sind alle 3 CubeCloud Objekte fertig, aber ich bin ja auch zu PLASMA zurückgekehrt und habe alle Objekte in Ordnung gebracht. Nun kann ich ein 360° Stop Motion Experiment machen. Mit den bestellten Stegplatten baue ich eine Wand rundherum – eine Herausforderung wird sein, hineinzugreifen, ohne immer das Ganze zu erschüttern, keine Ahnung, ob das gehen wird – mit einer Tür, das ist jedenfalls nötig! Ich bleibe beim hellen Hintergrund, habe auch an die schwarze Metall-Tasse gedacht, aber so wird es doch ähnlicher zum Rest des Filmes und auch die Spiegelungen haben ihren Reiz. Allgemeines Licht plus Scheinwerfer aufs aktive Objekt. Konzept habe ich aber im Grunde noch keines.
Noch am Abend gelange ich nach reiflicher Überlegung zur Auffassung, daß ich das wenn, dann nur in komplett schwarzer Umgebung realisieren kann. Nur so werden Bewegungen und Ungenauigkeiten im Hintergrund auf jeden Fall verschluckt, auch wird es eher sinnvoll sein, wenn sich die Übergänge von den Stop Motion Abschnitten unterscheiden – wie auch bisher. Ich werde versuchen, die Abschirmung mit der Moosgummi-Stoffbahn im Tricktisch zu machen. Sie war sehr gut bei der MUSICOSMICA 360° Welt. Vielleicht kann ich aus dem Rest etwas für den Tricktisch Maßgeschneidertes machen.

Konzept könnte sein:

Alle 5 statisch jedenfalls fotografieren.
Gelb animieren, Gelb + Blau, Gelb + Blau + Rot etc. – zuletzt alle 5.
Es ist aber nicht nötig, alle zu animieren, es genügt jeweils nur eine Farbe und man kann sie montieren. Man muß es mit 2 versuchen und wenn das geht, alle so machen.
Beginnen sich zu drehen und aufzureihen für einen logischen Übergang zum bisherigen Ende, das ich nicht ändern möchte.

Oben: Helles Setup und 360° Testfoto gerendert in der hellen Umgebung, teils bearbeitet. Rechts: Setup in dunkler Umgebung.
18. Juli 2023
Tricktisch für Plasma 360° mit schwarzem Hintergrund, Moosgummi und Metall-Tasse eingerichtet. Beschleunigung aller Übergänge, gewinne 1/2 Minute! 360° Testfoto.
Es gelingt mir, die (längere) Moosgummi-Bahn rundherum „einzufädeln“, rechts im Bild vorne sieht man, daß ich das Ende halte. So werde ich sehr wohl alle gleichzeitig animieren können, also mit etwas Glück nur 24 Bilder machen müssen. Ich werde auf den Scheinwerfer verzichten, der war in diesem Projekt ohnedies vor allem im hellen Umfeld interessant, man konnte dieses mit seiner Hilfe magisch ausblenden.
19. Juli 2023
360° Stop Motion, Kamera genau platziert, Maskierung für Lichter etc.
Nach einem Testdurchlauf kann ich resümieren, daß sich dieses Experiment lohnt: Das Ergebnis ist magisch, auch wenn das Setup freilich unzulänglich ist.
Ich kann aber nicht alle Objekte gleichzeitig animieren. Das Problem ist die Batterielaufzeit und die WiFi Verbindung mit der Handy-App muß aufrecht bleiben, ich kann die Kamera nämlich nicht anrühren, dazu ist sie zu labil in der Aufhängung.
Habe einen 2. Durchlauf mit dem blauen Objekt begonnen (versuchsweise die Kamera darauf gerichtet, keine Ahnung, ob die Montage mit der gelben Animation dennoch möglich sein wird) aber den Fehler gemacht, die Kamera zuvor nicht wieder vollkommen aufzuladen. Offenbar ist der dauernde Lüfter + Wifi anspruchsvoller.
20. Juli 2023
weiter: Mache Blau und Rot.
21. Juli 2023
Grün wird fertig. Pink Fotografie.
Inzwischen sind die Animationen Blau und Rot abgeschlossen, samt Montage der jeweils vorangehenden Sequenzen – die gleichbleibende Positionierung ist problemlos mit einer Aktion möglich.
Mein Fazit aus diesem Experiment ist, daß es sich lohnt, aber man genau überlegen muß, wo man es einsetzt, denn der Prozeß ist sehr aufwendig.
Für die einfachere Handhabung wünschte man sich einen Abstand zwischen zu animierender Szenerie und dem Hintergrund, sodaß man z.B. sich nur hinsetzen braucht, um sich aus dem Bild zu nehmen. Im jetzigen Setup muß ich immer einen Vorhang vorhalten, das bedingt freilich komplette Maskierung des Hintergrundes, da er sich massiv bewegt. Eine Art Tür könnte auch denkbar sein, aber wäre wohl ebenfalls zu unruhig.
22. Juli 2023

Pink!
Heute bin ich durchgekommen mit den 360° Stop Motion Sequenzen samt Montage! So unglücklich ich über dieses Projekt war, so sehr freue ich mich jetzt darüber! Am Ende lasse ich die alten Stop-Motion Sequenzen (Hereinfliegen der Objekte), hänge aber noch eine an, wo die Objekte zusammenrücken, aus ähnlicher Perspektive wie das bisherige Schlußbild.
23. Juli 2023
Plasma abgeschlossen. Stop Motion Test fürs Ende, ist aber überflüssig.
   
<<< INHALTSVERZEICHNISSEITE 1SEITE 2SEITE 3SEITE 4SEITE 5SEITE 6

- ...FORTSETZUNG FOLGT

zum Projekt CYCLES – Holzbuch Studien | PLASMA >